Author Topic: Mein Spoilerfreies Review (Malte schau es besser trotzdem nicht an)  (Read 2551 times)

Offline Vethalon

  • Etablierter Benutzer
  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 274
Also Malte wenn du das liest, dann auf eigene Verantwortung. Du siehst Spoiler wo andere sie nicht sehen und ich muss gestehen, dass ich mir nicht sicher sein kann DICH nicht zu Spoilern....

Ich fand das Spiel sehr schön, ich war zwar nie so der große Gothic-fan, aber ich glaube Risen ist ein guter Neuanfang.
Es ist super vollgepackt, so eine Aufgaben und Athmosphären-dichte habe ich selten gesehen.
Meiner meinung nach ist es aber zu kurz und hat einen geringen wiederspielwert...
Nicht weil es keinen Spaß machen würde, aber eine Partie ist nicht so Individuel wie z.B. bei Gothic I
Aber jeder Mensch sollte es einmal Spielen, denn es ist Toll!
Leider sackt die Spaß und Spannungskurve nach dem ersten drittel des Spiels ein wenig ab...
Die Welt ist auch ein wenig klein (sie kam mir kleiner vor als bei Gothic I...)
Jo, soweit so gut, ich hoffe Malte liest das nicht ich hab ihn sicher irgendwie gespoilert...
« Last Edit: 22. April 2011, 09:16:39 by Vethalon »

Offline Mino

  • Oberbarde
  • Administrator
  • Uralter Hase
  • *
  • Posts: 631
  • Non omnis moriar.
    • Mino der Barde
^^Hab gerade durch das PC- und Konsolen-Spiele Forum geblättert, da stoße ich auf dieses Thema, das noch immer mit dem Wimpelchen "Neu" für "ungelesen" merkiert ist. Da ich das Spiel inzwischen so gut wie fast durch gespielt habe, habe ich beschlossen, mir das Thema doch einmal anzusehen. :-P Zugegeben, das Spiel ist nicht ganz aktuell, aber da Risen2 demnächst rauskommt ist es vllt auch nicht völlig unpassend, wenn ich etwas dazu schreibe.

Ich finde das Spiel klasse... es kommt von der Dichte der Atmosphäre her m.E. nicht an Gothic ran, schlägt Gothic3 (ganz zu schweigen von "Arcania") aber um Längen.
Was mir besonders gut gefallen hat sind die vielen Bezüge auf Gothic. Soweit ich das aus anderen Spielekritiken zu Risen mitbekommen habe, wurde PiranhaBytes Unoriginalität und mangelnde Kreativität vorgeworfen - das Spiel sei eine art überarbeitetes Gothic...
Die Verbindung ist schwerlich zu übersehen: "Seegeier" statt Scavengern, Riesenratten statt Molerats, Gnome statt Goblins, "Rottwürmer" statt Sumpfhaien, Krallenfalter statt Blutfliegen... evtl. noch Aschebestien statt Schattenläufer und Oger statt Trolle... Auch Spielmechanisch ist - soweit ich mich erinnere - einiges (z.B. Kochen, Schmieden, Alchemie?) übernommen worden... Aber während die spielmechanischen Aspekte in meinem Falle schlicht dafür sorgten, dass ich mich gut in dem Spiel zurechtfand und schnell "heimisch" wurde, habe ich die Ähnlichkeiten zwischen den Spielwelten als eine Mischung aus Hommage, zarter Erinnerung und "Insider" erlebt.
Meines Erachtens ist es von PiranhaBytes auch genau so gemeint - denn so wie ich das sehe treiben sie es mit Risen2 noch weiter.

 

« Last Edit: 05. April 2012, 21:38:06 by Mino »
Grüße,
Mino der Barde
___________

Praesis ut prosis, non ut imperes.

Offline Vethalon

  • Etablierter Benutzer
  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 274
Re: Mein Spoilerfreies Review (Malte schau es besser trotzdem nicht an)
« Reply #2 on: 18. February 2014, 02:05:17 »
Tjo, Risen zwei ist aber Scheiße^^