Author Topic: Zeltlager in Elbenberg  (Read 3376 times)

Offline Mino

  • Oberbarde
  • Administrator
  • Uralter Hase
  • *
  • Posts: 631
  • Non omnis moriar.
    • Mino der Barde
Zeltlager in Elbenberg
« on: 31. May 2010, 10:22:20 »
Unser erststes richtiges Zeltlager...
Ich hoffe ich bekomme den Transporter meines Vaters, sonst wird das wirklich kompliziert meinen ganzen Kram da hin zu bringen...
übrigens kann ich doch nicht erst um 6 in Kassel losfahren, wie zuerst gedacht, sondern habe den ganzen Nachmittag Zeit!

Ich nehme mit:
- 4x4m-Ritterzelt
- Tonkrüge, Holzbretter, mittelalterliche Essmesser, Holzlöffel (kann ich für alle stellen)
- Große Pfanne, großer hölzerner Kochlöffel, evtl. weiteres Hölzernes Kochgeschirr?
- Kettenhemd, Kettenhaube, Helm, "Rüstständer", Anderthalbhänder, Einhänder, langes Messer, Übungsdolch(e)
- Laute, Dudelsack, Flöte, kaputtes Schellentamburin
- Feldbett, Decken, Felle, Schlafsack
- Viele Klamotten...
- Feldflasche, Messer, Beutel, Würfel
- Feder, Tinte, Pergament, Siegelwachs und Stempel
- Evtl. goßes Banner

Fällt euch noch was ein, was ich eindeutig übersehen habe?

Was nehmt ihr so mit?

Ich denke ein mittelalterliches Spiel wäre nicht verkehrt... gab es schon sowas wie Kniffel? Schach? Dame?

Zu unserem Verhalten: Ich denke, ich werde versuchen bis dahin das PATER NOSTER und Psalm 23 auf Latein auswendig zu lernen, damit wir vor dem Essen und dem zu Bett gehen beten können. Ich nehme mir den Text auf jeden Fall mal mit. Was haltet ihr davon?
Ich bin in der Realität auch ein absoluter Feind der Religion im Allgemeinen und der christlichen Kirche im Speziellen, aber zum Mittelalter gehört das Christentum einfach untrennbar dazu und der düstere archaische Zauber macht für mich auch einen Teil des Reizes am Mittelalter-Reenactment aus. Natürlich sind wir keine mordlustigen Fanatiker, aber eine tiefe Religiosität sollte trotzdem in allem was wir tun zu spüren sein, finde ich. Vielleicht könnt ihr euch die beiden Gebete ja auch mal ansehen. Das Lustige ist: Wir müssen sie nicht verstehen und wir müssen nicht alles richtig aussprechen. Das haben die im Mittelalter auch nicht getan... ^^
Als Adelige hatten wir wahrscheinlich eine Ausbildung an einer Klosterschule - zu mindest auf mich soll das zutreffen - können also lesen und schreiben und haben grundkenntnisse in Latein... vielleicht auch noch Französisch... in minneliedern und Epen findet man offt viele französische Lehnwörter.

Ansonsten können wir diese Woche "unter uns", denke ich, auch gut nutzen um unsere Rollen zu finden... Vielleicht stellt sich heraus, dass ich viel lieber einen einfachen Soldaten, als einen Adelssohn spielen möchte und Ralf, will Mönch werden, statt Söldner/Lagerwache... :-P Oder so...
Wir sollten die Rollen im Lager trotzde schon im Voraus einmal festlegen, damit wir einen Ausgangspunkt haben...

Die ganze Gruppe war jemeinsam im Heiligen Land?
- Rudolf von Heckenrain - Dienstadeliger/Wildhüter
- Anna von Heckenrain - sein Weib (Versorgungstross?)
- Heike Helga von Helfenstein - irgendwie mit euch verwand? oder nicht? (Versorgungstross?)
- Ralf  Kanngießer - Lagerwache/Söldling/Bediensteter/Knappe?
- Helmward von irgendwo - zweitgeborener Sohn eines wohlhabenden Landadeligen, folglich kein Anspruch auf Erbe, ist auf Ritterfahrt um eine adelige Herrin zu freien und so zu eigenem Land zu kommen.
- Der blonde... Sebastian? - was spielt er? Gehört er überhaupt zu unserem Haufen dazu?

WARUM eigentlich das Lager? Könnten wir uns nicht auf der Residenz derer von Heckenstein treffen? Ist es ein Heerlager?  Kommen wir gerade erst aus dem heiligen Land zurück? :-P
Oder ein Jagdlager, dass der Herr von Heckenrain ab und an einberuft um seiner Tätigkeit als Wildhüter nachzukommen?
« Last Edit: 31. May 2010, 15:51:35 by Mino »
Grüße,
Mino der Barde
___________

Praesis ut prosis, non ut imperes.

Offline Rudolf von Heckenrain

  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 155
    • der-waldgeist.eu
Re: Zeltlager in Elbenberg
« Reply #1 on: 31. May 2010, 15:05:45 »
Tja, was nehme ich mit?
Flällrävenschlafsack, Igluzelt, sturmsicherer Benzinkocher, Funktionsunterwäsche, ach ne, halt, falscher Film.
So, jetzt mal im Ernst:
kleines Zelt
Rentierfell als Schlafunterlage
Pelzbesetzte Wolldecke zum zudecken
Tisch
Lagerplane (je nach Wetter als Sonnenschutz oder Regenschutz)
Strohballen zum draufsetzten
Dreibein mit riesigem Topf und Grillrost
Pfannenknecht und Pfanne
2 Löffel, 2 Essmesser
mehrere Trinkgefäße
einige Teller, Schalen und Bretter aus Holz
eine Vielzahl Kochutensilien aus Holz
diverse Krüge und Kannen
Laternen und Fackeln
Schwert, Beil, Dolch, Lanze, Pfeil und Bogen, Schild, Kettenhemd, Helm mit Kettenbrünne
jede Menge Textilien
Feder, Tinte, Papier, Siegel und Siegelwachs
Astrid wird ihre Trommel mitbringen
Holz für ordentlich Lagerfeuer ist vorhanden
Hinter dem Wohnwagen habe ich mit einer Plane abgerenzt, eine "unathentische" Zone eingerichtet. Dort kann z. B.  in Kunststoffwannen Geschirr gespült werden oder für Körperpflege. Dort steht auch der Kühlschrank und das Lager für alle anderen Speisen und Getränke.
Mittelalterliches Spiel: Ja, wir haben eins, keine Ahnung wie es heißt, macht aber Spaß und es wird dabei sein.
Lateinische Gebete murmeln? Noch nie probiert, passt aber gut zum Programm und gehört direkt zur Rolle. Im richtigen Leben stehe ich bekanntlich der Kirche neutral gegenüber, will sagen, solange die mich in Ruhe lassen, lasse ich die auch in Ruhe.
Unsere Rolle als Person und Gruppe gemeinsam am Lagerfeuer erarbeiten und verfeinern stelle ich mir ungeheuer spannend und bereichernd vor, machen wir auf jeden Fall.
Sebastian gehört noch nicht dazu, ist aber interessiert und würde auch gut reinpassen.
Warum dieses Lager?
Am besten klingt es wohl, wenn wir gerade auf dem Weg von oder nach dem heiligen Land sind und erschöpfungsbedingt mal pausieren müssen.
 

Offline Mino

  • Oberbarde
  • Administrator
  • Uralter Hase
  • *
  • Posts: 631
  • Non omnis moriar.
    • Mino der Barde
Re: Zeltlager in Elbenberg
« Reply #2 on: 31. May 2010, 16:06:12 »
Ich denke es wäre letztenendes gut, wenn unsere Truppe schon im heiligen Land war. Zum einen wegen des beschriebenen Stukurierten Gruppengefüges, zum Anderen auch um Marvins Sarazenen unter zu bringen. ;-)
Hast du denn überhaupt ein Landsitz? Wie wäre es, wenn der dir weggenommen worden wäre, wärend du im heiligen Land warst und jetzt sind wir quasi umherziehende Ritter/Söldner...
Mh... Papier finde ich wie gesagt unpassend...^^ Wir bräuchten wirklich solche Wachstäfelchen...
Oh.. und du misst mir unbedingt mal beibringen mit der Feder zu schreiben... ich habe es versucht es war ein einziges gekleckse... das sollte nicht sein, wenn ich in einer Kloserschule war und jetzt ein großer Minnesänger und evtl. unser Schreiberling(?) bin... ;)
Als Siegel könnten wir ja erstmal unsere Knöpfe verwenden, oder? Dann hätte jeder von uns ein Siegel... und wir hätten da was einheitliches...
Ansonsten habe ich nur die franz. Lilie...

Ich werd mal schauen, ob ich ein passendes Schachspiel auftreiben kann... sowas finde ich eigentlich recht stimmig...
Grüße,
Mino der Barde
___________

Praesis ut prosis, non ut imperes.

Offline Rudolf von Heckenrain

  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 155
    • der-waldgeist.eu
Re: Zeltlager in Elbenberg
« Reply #3 on: 01. June 2010, 08:28:28 »
Das mit dem Landsitz muß ich mir noch durch den Kopf gehen lassen.
Auf dem Rückweg zu sein klingt stimmig.
Ja, Schreiben mit der Feder ist so eine Sache, aber wir haben ja Zeit, das kriegen wir schon hin. Ich selbst habe so ungefähr eine halbe Stunde gebraucht, bis ich den Bogen raus hatte. Sollte also eigentlich kein Problem sein.
Was ich noch vergessen habe: Der Hund kommt auch mit.

Offline Rudolf von Heckenrain

  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 155
    • der-waldgeist.eu
Re: Zeltlager in Elbenberg
« Reply #4 on: 09. June 2010, 18:06:23 »
Vielen Dank an alle Teilnehmer! Die Aktion hat alle meine Erwartungen übertroffen.
Ihr habt es möglich gemacht.
Für mich war es ein wunderbares verlängertes Wochenende mit gaaanz viel Spaß.
Eben eine echte mehrtägige Zeitreise .
So was würde ich gern wiederholen. Vielleicht in etwas anderer und erweiterter Form im nächsten Jahr.
Gut vorstellen könnte ich mir so etwas mit ein paar meht Leuten in Wülmersen.
Lager auf der großen Wiese und kochen in der alten Burgküche in den Katakomben. In dieser Küche würde ich mich gern mal ein paar Tage austoben und verwirklichen.
 Übrigens: Die Fotos vom Wochenende sind Klasse und dokumentieren unser Tun sehr gut.
 Demnächst werden wir dann unsere Töpferwaren noch brennen.
Wir können das gerne mit einem lockeren Grillnachmittag/Abend verbinden.
Den genauen Temin muß ich noch mit Birgit abmachen, denn sie weiß wie sowas im offenen Lagerfeuer geht.

Offline Mino

  • Oberbarde
  • Administrator
  • Uralter Hase
  • *
  • Posts: 631
  • Non omnis moriar.
    • Mino der Barde
Re: Zeltlager in Elbenberg
« Reply #5 on: 10. June 2010, 14:03:19 »
Ja, das Wochenende war klasse. Wie ist denn der Birkenteer geworden? Habt ihr die Lanzenspize wieder befestigt?

Wiederholen: sehr gerne!
Das mit dem Wasserschloss finde ich eine super Sache, allerdings würde ich - wenn das Wetter das (durch gruße Hitze) hergibt - am liebsten unten in der Ruine nächtigen, statt im Zelt auf der Wiese. Quasi das alte Herrenhaus so richtig bewohnen.
Vielleicht der Landsitz derer von Heckenrain? ; )

Und die Photos brauche ich unbedingt! : ) Ich will mich mal in Plattenschultern sehen.
Grüße,
Mino der Barde
___________

Praesis ut prosis, non ut imperes.

Offline Rudolf von Heckenrain

  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 155
    • der-waldgeist.eu
Re: Zeltlager in Elbenberg
« Reply #6 on: 10. June 2010, 16:43:19 »
In den Ruinen nächtigen....genial, das hatte ichn ganz vergessen.
CD´s mit den Fotos habe ich schon gebrannt.
Der Birkenholzteer war leider zu wenig, wir hättendas Feuer mindestens den ganzenTag darüber anlassen müssen. Mit dem Tröpfchen ließ sich nichts anfangen, aber es hat funktioniert.

Offline Rudolf von Heckenrain

  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 155
    • der-waldgeist.eu
Re: Zeltlager in Elbenberg
« Reply #7 on: 02. July 2010, 15:23:12 »
Optimierte Möglichkeiten!
Falls wir weitere Aktionswochen(enden) in Elbenberg durchführen wollen, so habe ich eine gute Nachricht:
Ich habe neben unserem schon bekannten Gartengrundstück nun noch ein 1000 Quadratmeter großes Wiesengrundstück erworben. Eignet sich prima als Zeltwiese, auch für wesentlich mehr Personen als bisher. Die Wiese ist auch groß genug um ein Turnier oder ähnliche Spielchen darauf auszutragen.
Einzigf über die Wasserversorgung und die sanitären Anlagen müsste man sich noch konkrete Gedanken Machen, aber so eine Idee habe ich da schon......

Offline Mino

  • Oberbarde
  • Administrator
  • Uralter Hase
  • *
  • Posts: 631
  • Non omnis moriar.
    • Mino der Barde
Re: Zeltlager in Elbenberg
« Reply #8 on: 02. July 2010, 19:30:41 »
Wow, großartig! O.O

Wo liegt das neue Grundstück? Und wie groß ist es etwa im verhältnis zu dem Anderen? Ich kann mir unter Quadratmeterzahlen immer schlecht was vorstellen.^^


Wie ist eigentlich das Brennen der Töpferwaren verlaufen?
Grüße,
Mino der Barde
___________

Praesis ut prosis, non ut imperes.

Offline Rudolf von Heckenrain

  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 155
    • der-waldgeist.eu
Re: Zeltlager in Elbenberg
« Reply #9 on: 02. July 2010, 19:39:35 »
Im Verhältnis zum anderen Grundstück hat es 75% der Größe und liegt genaqu daneben.
Das Brennen der getöpferten Sachen war teilerfolgreich.
Teilerfolgreich deswegen, weil die meisten Sachen aufgrund von zu wenig schlagen vom Ton geplatzt sind.
Ganz geblieben ist lediglich die Öllampe von Ralf.
Aber auch die mehr oder weniger geplatzten Dinge sehen durchaus interessant aus.
Ich find, auf jeden Fall zu schade um sie wegzuwerfen.
Wirken wie echte Grabungsfunde.

Offline Rudolf von Heckenrain

  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 155
    • der-waldgeist.eu
Re: Zeltlager in Elbenberg
« Reply #10 on: 25. July 2010, 21:57:02 »
Auf dem neuen Geländestück möchte ich gerne ein kleines historisches Gebäude errichten. Wer große (mindestens Kopfgroße) Steine jeglicher Art und Holzbalken, Stämme, Stammstücke, Bohlen, u. A. abzugeben hat, kann sich bei mir melden.

Offline Rudolf von Heckenrain

  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 155
    • der-waldgeist.eu
Re: Zeltlager in Elbenberg
« Reply #11 on: 17. February 2011, 16:16:47 »
Das diesjährige Sommerlager findet vom 1.6.2011 ab 15:00 Uhr bis 5.6.2011 statt. Macht euch doch bitte Gedanken über mögliche Aktionen.
15 kg Ton sind vom letzten Jahr noch übrig, Töpfern sollten wir auf jeden Fall.
Außerdem könnte ich mir ein Wettkampftag vorstellen, bei dem in Rüstung in allen möglichen Waffengattungen Wettbewerbe ausgetragen werden.
Eine weitere Idee wäre noch eventuell das einladen eines Gastes. Wie seht ihr das?

Offline mountainhope

  • Neuling
  • *
  • Posts: 39
    • Stephans Webseite
Re: Zeltlager in Elbenberg
« Reply #12 on: 18. February 2011, 19:31:43 »
Von mir aus gerne... Hört sich gut a,n...
Lux Lucet in Tenebris

Offline Rudolf von Heckenrain

  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 155
    • der-waldgeist.eu
Re: Zeltlager in Elbenberg
« Reply #13 on: 16. April 2011, 20:47:29 »
Beim diesjährigen Sommerlager werden wir uns wieder mit altem Handwerk beschäftigen: Töpfern, Flechten, Specksteinschnitzen unter fachkundiger Anleitung!
Außerdem: Birkenholzteer herstellen, Fackeln bauen, Feuer schlagen, Schriften üben, Musik, alte Spiele, Kochen, Backen, Braten, Waffen+Kampfübungen, erarbeiten einer Vorführungschoreografie.

Offline mountainhope

  • Neuling
  • *
  • Posts: 39
    • Stephans Webseite
Re: Zeltlager in Elbenberg
« Reply #14 on: 18. April 2011, 14:40:06 »
Ich freu mich drauf...
Lux Lucet in Tenebris