Author Topic: Infrastruktur, etc.  (Read 2753 times)

Offline Mino

  • Oberbarde
  • Administrator
  • Uralter Hase
  • *
  • Posts: 631
  • Non omnis moriar.
    • Mino der Barde
Infrastruktur, etc.
« on: 10. October 2012, 13:55:52 »
Hier können wir uns unter Anderem darüber Gedanken machen wer welchen Beruf bekommt. Aber auch das Fürstenproblem kann hier besprochen werden... und außerdem wie wir städteplanerisch vorgehen.
Borvund hat folgende Liste zusammen gestellt:

Quote
- Nahrung: Metzger / Bauer / Taverne
- Waffen & Werkzeuge: Schmied
- Baumaterial: Förster / Sägewerk / Mine


Kann mich hier gerade nicht so gut konzentrieren.^^ Sitze schon seit 2 Stunden an diesem Post und schreibe ständig was anderes... also:
Wir sollten diese Berufe vielleicht auf uns verteilen.
Erstmal unsere Spieler:
Aktiv sind auf jeden Fall dabei:
- Vethalon
- Borvund
- VoxGratus
Andere Spieler auf dem Server, von denen ich mir nicht sicher bin, ob sie bei dem Projekt mitmachen wollen:
- Lady_Katharina
- Kariston
Leute, die sich Minecraft noch holen wollen:
- Scatty
- sonst-was
- Lady_Katharinas Schwester

Fürstenproblem... Ich finde den Gedanken eine Art Steuer einzuführen eigentlich ziemlich gut. Bei uneserem letzen Dorf war Borvund so eine Art Bürgermeister. Für so etwas wäre ich diesmal auch... Fürst fänd ich unpassend, da wir ja einfach nur eine neue Siedlung sind. Da passt ein Bürgermeister/Ratsvorsitzender/Dorfältester besser... vllt. auch eindach nur ein Schatzmeister. Ich würde diese Rolle auch leiber einem Spieler als einem NPC zukommen lassen. Wie wir dieses Amt vergeben können wir ja hier besprechen.

Städteplanung: Ich habe wie gesagt gerade eine kleine Schreibblockade... bis dann...

Grüße,
Mino der Barde
___________

Praesis ut prosis, non ut imperes.

Offline Vethalon

  • Etablierter Benutzer
  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 274
Re: Infrastruktur, etc.
« Reply #1 on: 10. October 2012, 15:19:10 »
Wie ich bereits geschrieben habe bin ich sehr für einen NPC-Bürgermeister. Und erstmal keine Herrscher oder Fürsten.

Offline Borvund

  • Administrator
  • Benutzer
  • *
  • Posts: 58
Re: Infrastruktur, etc.
« Reply #2 on: 10. October 2012, 15:23:37 »
Gut, dass du verdeutlicht hast, dass wir erstmal mit nicht so vielen Leuten rechnen dürfen, somit gehe ich nochmal näher darauf ein, wie ich mir das Berufssystem vorstelle:

Wir sollten mit möglichst wenig Berufsklassen, viele Tätigkeitsbereiche abdecken, sodass wir notfalls auch zu dritt überleben könnten ^^

Mein Vorschlag:


Förster:
  • hat das Recht Bäume zu roden
  • kann Stecklinge pflanzen
  • verarbeitet Holz aus dem Wald zu Bauholz
  • hat erlernt wilde Wölfe zu zähmen

Schmied
  • hat das Recht Gestein und Rohstoffe abzuabauen (ohne Schürfgenehmigung)
  • stellt Werkzeuge, Waffen und Rüstungen her
  • kann Gestein zum Bau für Gebäude weiterverarbeiten

Landwirt
  • Kann Felder bewirten
  • Kann Nutztiere halten und schlachten
  • kann Nahrung herstellen


Zusätzliches Amt:
Dorfmeister
  • treibt Steuern ein
  • Baut Wege innerhalb des Dorfes aus
  • Baut sämtliche gemeinnützigen Bauten (Stadtmauern / Wachtürme / Beleuchtung etc.)
  • Verwaltet die Stadtwache

(Baumaterial wird von den Steuergeldern bei der jeweiligen Zunft gekauft; Gelder dürfen nicht für Eigenbedarf verwendet werden!)
Oder:
Wir binden das Amt einem NPC auf, bauen das Zeug selbst und holen uns bei ihm Smaragde als Entlohnung. So kann der Dorfmeister auch gleich als Questgeber fungieren.


Wenn wir dann mehr Leute sind, können wir verschiedene Aufgabenbereiche innerhalb eines Berufes abgeben.

Was haltet ihr davon?
« Last Edit: 10. October 2012, 15:55:41 by Borvund »
Go n-ithe an cat thú is go n-ithe an diabhal an cat!
May the cat eat you and the cat be eaten by the devil!

Offline Mino

  • Oberbarde
  • Administrator
  • Uralter Hase
  • *
  • Posts: 631
  • Non omnis moriar.
    • Mino der Barde
Re: Infrastruktur, etc.
« Reply #3 on: 11. October 2012, 11:22:21 »
So, muss mich gerade ein bisschen sputen, aber hier meine Gedanken zu dem Thema:

ich finde diese Berufsaufteilung erstmal super: 3 Berufe für die 3 aktiven Spieler.^^
Allerdings bin ich ganz stark dafür das Bürgermeisteramt nicht an einen NPC zu geben. Der Bürgermeister ist m.M.n. viel zu wichtig, als dass man das einem NPC zuweisen sollte. Wesshalb seid ihr beide dafür?
Wenn es euch um Quests geht: die braucht ja nicht der Bürgermeister zu vergeben. Er kann ja einen Stadthalter haben oder so.
Außerdem sollte nicht der Bürgermeister die Straßen und öffentlichen Gebäude bauen. Das ist ja schließlich das, was spaß macht.^^ Exklusivrechte auf Bauvorhaben halte ich nicht für Spielspaßfördernd. Das Bürgermeister-/bzw. Schatzmeisteramt sollte als "Zweitberuf" einem der Spieler verliehen werden. Und sich auf die Steuerverwaltung beschränken. Zusätzlich könnte jemand neben seinem Beruf noch das Amt des Kommandanten der Stadtwache erhalten. Wenn weitere Spieler dazu kommen, können wir das ganze system nach belieben umverteilen und erweitern um z.B. Lederer/Gerber, Ziegelbrenner, Alchimisten, Dorfmagier, Apotheker u.v.m....

Sagen wir nur mal als Beispiel:
Borvund - Landwirt & Schatzmeister des Dorfes
Vethalon - Förster & Spielmeister
VoxGratus - Schmied & Kommandeur der Stadtwache

Vox geht also in den Berg, findet Erz & Kohle für seine Schmiede, Stein, den er zum Gebäudebau verkaufen oder einsetzen kann und etwas Gold. Das Gold verarbeitet er zu Münzen, gibt 75% davon dem Schatzmeister Borvund, der es in die Stadtkasse legt. Von dem restlichen Gold kauft er Holzstiehle bei Vethalon um daraus Werkzeug zu bauen. Borvund wiederum kauft von seinem eigenen Geld eine Harke bei Vox, baut damit Getreide an, backt Brot, Vox und Veth kaufen Brot bei Borvund, Veth kauft äxte bei Vox Borvund kauft Holzzäune bei Veth. Spielmeister Veth lässt Orks angreifen. Kommandant Vox rekrutiert mit Geld aus der Stadtkasse Stadtwächter, rüstet sie mit seinen Waffen und Rüstungen aus - evtl. werden sie auch mit Lederrüstungen ausgestattet, die er natürlich mit Geld aus der Stadtkasse beim Förster kauft, je nachdem wie reich die Stadt gerade ist -  dann kauft die Stadt Stein bei ihm und Holz beim Förster um eine Befestigunsanlage zu errichten...

Nur zum Beispiel.^^


Was haltet ihr davon? Vielleicht fallen uns ja auch noch mehr Ämter ein...
Grüße,
Mino der Barde
___________

Praesis ut prosis, non ut imperes.

Offline Borvund

  • Administrator
  • Benutzer
  • *
  • Posts: 58
Re: Infrastruktur, etc.
« Reply #4 on: 11. October 2012, 12:13:50 »
In gewisser weise hast du recht, wenn du sagst, dass das Amt für einen NPC ungeeignet sei. Allerdings muss ich gestehen, dass ich mir meiner Rolle als "Bürgermeister" auf dem alten Server gar nicht so wirklich bewusst war ^^ Ich hab einfach das gemacht, was ich für richtig hielt.

Ich kann mich aber mit dem Gedanken anfreunden, dass jeder eine Art Zusatzamt bekommt. In wichtigen Entscheidungen können wir dann zusammen als Ältestenrat agieren. So wie der Dorfmeister in meinem vorherigen Post dargestellt wird, war mir erst im Nachhinein bewusst, dass er dann die ganze Stadt aufbaut, somit verwerfe ich den Gedanken wieder ^^

Wie schon gesagt, finde ich die Abgabe einer Steuer gut, um Bauwerke zu finanzieren, nur sollten wir dann logischerweise zusammen entscheiden, was mit den Geldern letztlich passiert. Somit wäre ich auch bereit die Rolle des Schatzmeisters zu übernehmen.

So, wie du es in deinem Beispiel geschrieben hast, stelle ich mir die ganze Sache vor ^^

Wir können die Ämter natürlich auch auslosen und mehr als die aufgezählten drei brauchen wir erstmal nicht, oder?
Go n-ithe an cat thú is go n-ithe an diabhal an cat!
May the cat eat you and the cat be eaten by the devil!

Offline Vethalon

  • Etablierter Benutzer
  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 274
Re: Infrastruktur, etc.
« Reply #5 on: 11. October 2012, 12:51:43 »
Da wir nur 4 Leute (Jonatan ist dabei :) ) sind und das noch nichtmal genug für eine Siedlung, geschweige denn ein Dorf. Das heist, das wir einige NPCs haben werden, die der Spielmeister durch programmieren im enteffekt mitsteuert. Wenn ich also sage, der Bürgermeister ist ein NPC, meine ich er ist eine Marionette :)

Da wir viele sammelberufe brauchen (Wer geht bei euren gedanken in die Mine?) würde ich sämmtliche öffentlichen und verkäufer berufe auf NPCs packen.

Das heißt wir brauchen:

Förster: Sammelt und Verarbeitet Holz

Minenarbeiter/Steinmetz: Sammelt stein und Metalle und verarbeitet sie

Bauer: Legt Felder und Tierweiden an

Ich würde mich gerne als Bergarbeiter melden, da (nichts für ungut) ich fürchte, dass wenn du das zB machst Malte, ich dich ständig damit nerve dass ich mehr eisen etc. brauche.

Offline Borvund

  • Administrator
  • Benutzer
  • *
  • Posts: 58
Re: Infrastruktur, etc.
« Reply #6 on: 11. October 2012, 13:57:03 »
Schön, dass sich noch jemand gefunden hat, finde ich klasse! :)

Ich bin ja auch für NPCs, gerade weil wir so wenig Spieler sind und die einfach ein bisschen Ambiente ins Dorf bringen. Solche Sachen, wie Krämerläden können wir auch gern an die abgeben. Selbst das Amt des Bürgermeisters kann ein NPC übernehmen. Allerdings würde ich folgende Ämter auf Spieler legen:

  • Schatzmeister -> treibt Steuern ein, kauft von den Steuern Baumaterial, um die Stadt gemeinsam mit den anderen Spielern auszubauen
  • Kommandeur der Stadtwache -> Stattet Wach-NPCs mit Ausrüstung aus (durch Steuergelder finanziert) und macht sich Gedanken über Verteidigungsstrukturen (Ausbau wieder gemeinsam
  • evtl. noch andere Ämter, die mir gerade nicht einfallen...

Den Gedanken sämtliche Verkäuferberufe an NPCs abzugeben finde ich nicht so gut. Sonst ist die Interaktion mit den NPCs zu sehr hervorgehoben und die Interaktion zwischen den Spielern ist nicht so da.
Der Grundgedanke ist ja, dass nicht jeder alles machen kann. Als Bauer kann ich bespielsweise keine Holztreppen herstellen, oder meine eigene Rüstung schmieden. Deswegen brauche ich andere Spieler, die mir diese Sachen verkaufen. Andersherum das gleiche: Nicht jeder weiß, wie man aus einer lebenden Kuh ein Steak macht, oder Felder bewirtschaftet, um Brot zu backen. Deswegen kaufen Förster und Schmied Lebensmittel beim Bauern.

Gerade diese Interaktionen machen das - meiner Meinung nach - interessant.
Go n-ithe an cat thú is go n-ithe an diabhal an cat!
May the cat eat you and the cat be eaten by the devil!

Offline Kariston

  • Arma Arcanum Team
  • Fremder
  • *
  • Posts: 6
Re: Infrastruktur, etc.
« Reply #7 on: 11. October 2012, 14:39:00 »
Hallo alle zusammen,
zur zeit unter dem Namen Kariston möchte ich mich sehr gerne eurem Siedlungsprojekt anschließen. Ich denke ich werde mir dann mal für die Siedlung einen anderen Namen geben.

Hier nun meine Gedanken zu Borvunds Beruf Aufteilung:

1. Allerdings würde ich den Dorfmeister auflösen und einen Ältestenrat gründen der aus einem engeren Kreis von uns Spielern besteht der
    sich immer wieder zusammen setzt und über anfallenden Themen diskutiert.
    Wenn jemand z.b. ein neues Haus bauen möchte dann kann der Ältestenrat bestimmen welches Grundstück dieser Person zugeteilt wird.

    Die Aufgabe des Geldbewachens und auszahlen würde ich dann einem NPC übergeben. Einer Art Buchhalter.

2. Den Aufgabenbereich des Landwirtes finde ich soweit gut.

3. Was den Schmied an geht so Würde ich seinen Aufgabenbereich auf das verarbeiten und produzieren von Gegenständen beschränken.
3.1. Das würde zufolge haben das es einen weiteren Beruf geben würde, den des Bergarbeiters.

4. Den Aufgabenbereich des Försters finde ich gut.

4.1. Wenn der Förster bei seinen Aufgaben bleibt, dann wäre ein Beruf wie Schreiner oder der gleichen der halt alles auf Holz herstellt sinnvoll.

5. Den Gedanken das Jeder das recht zu bauen hat finde ich sehr gut, auch wenn das bedeutet das der Beruf des Architekten für mich vermutlich flach fällt^^


weiter denke ich das es jedoch nicht verboten sein sollte das jemand sich selber einen Rohstoff besorgt wenn er ihn gerade braucht und der jeweilige Spieler für den entsprechenden Beruf gerade nicht anwesend ist.


In Borvunds letztem Beitrag klingt finde ich der Beruf des Stadtplaners an. Das wäre zum Beispiel etwas für das ich mich sehr begeistern könnte.

Offline Vethalon

  • Etablierter Benutzer
  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 274
Re: Infrastruktur, etc.
« Reply #8 on: 11. October 2012, 14:59:27 »
Das klingt ja ganz so als wenn ich den Berufsmod wieder uaspacken kann, aber dann beschwert sich malte das er keine Holztreppen als schmied herstellen kann :P

Offline Borvund

  • Administrator
  • Benutzer
  • *
  • Posts: 58
Re: Infrastruktur, etc.
« Reply #9 on: 11. October 2012, 15:42:58 »
Hallo Kariston, freut mich, dass du dich dem Projekt anschließt :)

Quote
Allerdings würde ich den Dorfmeister auflösen und einen Ältestenrat gründen der aus einem engeren Kreis von uns Spielern besteht der
    sich immer wieder zusammen setzt und über anfallenden Themen diskutiert.
    Wenn jemand z.b. ein neues Haus bauen möchte dann kann der Ältestenrat bestimmen welches Grundstück dieser Person zugeteilt wird.

Genau so hatte ich mir das auch vorgestellt. Allerdings würde ich auch die Städteplanung in diesem kleinen Kreis besprechen. Jeder kann ja dazu Vorschläge einbringen, bzw. könnte der, der das Amt des Stadtplaners inne hat Entwürfe erstellen, die dann gemeinsam besprochen werden. Die Geldangelegenheiten könnten auch gern durch einen NPC geregelt werden.



Quote
3. Was den Schmied an geht so Würde ich seinen Aufgabenbereich auf das verarbeiten und produzieren von Gegenständen beschränken.
3.1. Das würde zufolge haben das es einen weiteren Beruf geben würde, den des Bergarbeiters.

Ich habe in meinen Vorstellungen die beiden Berufe erstmal zusammengefasst, da wir bis zur Stunde nur zu dritt waren. Jetzt können wir die beiden Sparten separieren ^^ und je mehr Spieler wir sind, desto mehr Tätigkeiten können wir abgeben.



Quote
4.1. Wenn der Förster bei seinen Aufgaben bleibt, dann wäre ein Beruf wie Schreiner oder der gleichen der halt alles auf Holz herstellt sinnvoll.

Selbes Problem: Noch sind wir zu wenig, deswegen wäre es meiner Meinung nach sinnvoll, Schreiner und Förster erstmal zusammenzulegen.



Quote
5. Den Gedanken das Jeder das recht zu bauen hat finde ich sehr gut, auch wenn das bedeutet das der Beruf des Architekten für mich vermutlich flach fällt^^

Das würde ich nicht unbedingt sagen ^^ Du kannst ja neben deinem eigentlichen Beruf, den Architekten nebenher ausüben und die Häuser anderer Spieler auf Anfrage planen ^^


Quote
weiter denke ich das es jedoch nicht verboten sein sollte das jemand sich selber einen Rohstoff besorgt wenn er ihn gerade braucht und der jeweilige Spieler für den entsprechenden Beruf gerade nicht anwesend ist.

Darüber hab ich mir auch schon Gedanken gemacht. Eine Möglichkeit wäre, dass man, falls die anderen Spieler offline sind, eine NPC-Vertretung in die Bude stellt, die das Angebot der jeweiligen Berufssparte führt. Es wäre natürlich nicht schlecht, wenn man sich das Geld, dass der NPC in der Zwischenzeit für einen verdient hat, bei der Rückkehr wiederholen kann ^^


Quote
Das klingt ja ganz so als wenn ich den Berufsmod wieder uaspacken kann, aber dann beschwert sich malte das er keine Holztreppen als schmied herstellen kann

So ein Mod würde die ganze Sache natürlich erleichtern ^^
Go n-ithe an cat thú is go n-ithe an diabhal an cat!
May the cat eat you and the cat be eaten by the devil!

Offline Borvund

  • Administrator
  • Benutzer
  • *
  • Posts: 58
Re: Infrastruktur, etc.
« Reply #10 on: 26. October 2012, 08:33:50 »
Ich hab da eine Frage bezüglich der Preisliste: Ist die denn schon irgendwo online sodass man die Händler bezahlen kann? Ich hab beim Schreiner eingekauft und erstmal alles auf eine Liste geschrieben da ich die Preise nicht auswendig wusste. Andere Händler wie der Steinmetz arbeiten noch mit NPCs und ich kann nichts kaufen ^^

Mein anderes Anliegen betrifft das Rathaus. Wäre es sinnvoll eine Art Dorfplatz vor dem Rathaus zu errichten? Ich habe an etwas gepflastertes gedacht evtl mit Brunnen, oder gibt es da in der Kultur von Amanastre was spezielles?

In dem Zusammenhang will ich mal den "Wald" hinter dem Rathaus ansprechen, der mittlerweile schon in die Fenster reingewachsen ist. So richtig hübsch find ich das ja nicht, weiß nicht wies da den anderen geht ^^
Go n-ithe an cat thú is go n-ithe an diabhal an cat!
May the cat eat you and the cat be eaten by the devil!

Offline Vethalon

  • Etablierter Benutzer
  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 274
Re: Infrastruktur, etc.
« Reply #11 on: 26. October 2012, 19:09:18 »
Guck auf unsere website:

http://newworldorder.no-ip.org/nequorand/index.htm

Da stehen auch die preise.