Author Topic: Risen 3 - Titanlords | Mein erster Eindruck nach 15m  (Read 828 times)

Offline Vethalon

  • Etablierter Benutzer
  • Etablierter Benutzer
  • *
  • Posts: 273
Risen 3 - Titanlords | Mein erster Eindruck nach 15m
« on: 15. August 2014, 15:23:20 »
Hm.
Ok, intro, kurz, dann steht man am Deck seines Schiffs, es wird angegriffen.
Tutorial, dass heißt das Spiel friert ein und auf dem Bildschirm erscheint die Taste die man drücken soll.
Stellt euch das ganze wie ein Quicktime event ohne zeitdruck vor.
Du musst aber immer machen was gesagt wird, sonst gehts nicht weiter.
Ok, ziemlich langweilig alles.
Du wachst in deiner Kabine(?) auf, großer Raum viele sachen die rumliegen.
Eine Kiste ist das einzige objekt mit dem du irgendwie interagieren kannst.
Da sind meine Klamotten drin.
Ich nehme sie Raus.
Freeze-Time-Event!
Öffne Inventar, ziehe dich an.
Popup, Quest Erfolgreich! Ziehe dich an! +100 Ruhm!
Daja, zur Tür.
Jetzt stehe ich am strand.
2 Riesenratten im weg.
Nachdem die Tod sind, gehe ich den einzigen weg weiter.
2 Scavanger, der eine sieht mich und rennt auf mich zu.
Zwichensequenz, mit Patty, die mir sagt, das da drüben ein toter liegt.
Scavanger pickt mir in den nacken -.-
ok, machen wir die auch tot.
Gehe zum Toten.
Neue Quest: Der Schatz des Piraten!
Ok, Freeze-Time-Event, öffne dein Logbuch, markiere die Quest als aktuell.
Juhu! Jetzt wird uns der Questmarker auf der Minimap angezeigt -.-
wir gehen den weg weiter.
Ein Drachen Snapper!
Ok, machen wir tot.
Ein kleiner Tempel mit einem albernen Hebel dran.
Zwichensequenz: Schau mal... bla bla... zieh doch mal am Hebel.. hihi.
Ich ziehe am Hebel, Tür geht auf, ein kleiner Raum mit einer Truhe und einem Buch.
Ich entscheide, hier ist ein guter ort um das Spiel für immer hinter mir zu lassen.