Author Topic: Was bisher geschah...  (Read 1851 times)

Offline Mino

  • Oberbarde
  • Administrator
  • Uralter Hase
  • *
  • Posts: 631
  • Non omnis moriar.
    • Mino der Barde
Was bisher geschah...
« on: 29. July 2009, 17:11:17 »
--- In Arbeit ---



Erinnert ihr euch?

[spielmeister]Es ist fr?her Abend eines mehr oder weniger harten Arbeitstages.
Der Met ist schon reichlich geflossen und es herrscht ausgelassene Stimmung in der Taverne zum Jaulenden Barden, in der Hafenstadt Cetham. Das Wetter war in den letzten Tagen sehr gut und das Klima hat sich seit der Sturmzeit deutlich verbessert.
Heute war ein idealer Tag um an den Palmenstr?nden Spazieren zu gehen und sich die immer noch frische Seeluft um die Nase streichen zu lassen.
In der Stadt selbst begannen in den letzten Tagen wieder die Probleme des Sommers... Hitze, Gestank, und Staub schlugen einem heute wieder entgegen, sowie man einen Fu? aus dem Haus setzte.
Um so angenehmer ist es nun, sich den Staub mit einem k?hlen Getr?nk die Kehle runter zu sp?hlen.
Der Barde singt schon den ganzen Nachmittag, und hat sich nun zu den Gespr?chen der anderen Besucher dazu gesellt.
Bis auf den alten Mann in der Ecke scheinen sich alle gut zu am?sieren.
Eben mit diesem spricht nun der Barde, aber ihr k?nnt kein Wort verstehen...

Pl?tzlich breitet sich ein merkw?rdiges Gef?hl in euch aus.
Eine schleichende Panik krabbelt euch mit d?nnen, kalten Beinen den R?cken hinauf und Kitzelt an euren Stimmb?ndern, dass ihr am liebsten laut schreien m?chtet, doch schn?rt sie euch zugleich auch die Kehlen zu, dass ihr keinen Ton herausbringt.
Es ist kalt geworden in der Wirtsstube... und die Luft ist seltsam feucht... ihr schmeckt bittres Salz auf euren Zungen und da... h?rt man, wie aus gro?er Ferne ein Nebelhorn geblasen wird... Bei diesem Ger?usch, so normal es auch scheinen mag, l?uft
ein jedem in der Taverne ein Schauer ?ber den R?cken...
Dann... ist alles vorbei...
Die K?lte weicht aus euren Gliedern und auch die Angst lasst eure Kehlen wieder los...

Stille herrscht in der sonst so l?rmenden Wirtsstube der Taverne zum jaulenden Barden... [/spielmeister]


Nur einer Schien weitestgehend unbeeindruckt zu sein...



[spielmeister]Der alte Mann sitzt weiter in dem schwachen Schein der n?hsten Kerze und murmelt leise unverst?ndliche Zauberspr?che in einer fernen Sprache vor sich her; nach einer Weile blickt er auf so dass man seine Augen im Kerzenlicht funkeln sieht und sagt, noch immer leise, aber diesmal durchaus verst?ndlich:
"Ihr werdet sehen - dies k?nnte aller Anfang sein.
Zu wissen, dass die Macht dieses B?sen nicht durch Waffen, sondern allein und einzig durch starke Zauber und noch st?rkere Zauberer erlangt, gelenkt und gebrochen werden kann."
*Er schl?gt erneut die Augen nieder und erschwindet in tiefe Konzentration...[/spielmeister]


[spielmeister][/spielmeister]
[spielmeister][/spielmeister]
[spielmeister][/spielmeister]
« Last Edit: 17. November 2009, 21:20:49 by Mino »
Gre,
Mino der Barde
___________

Praesis ut prosis, non ut imperes.